Instagram
   

Flugsportverein „Vrabac“ und Sportflughafen „Sopot“

Der Landeplatz des Sportflughafens Sopot erfüllt die Anforderungen der ICAO (Annex 14) und besitzt somit die offizielle Betriebserlaubnis. Durch die nationale Zivilluftfahrtbehörde wurde dem Flughafen der internationale Airport-Code „LDOV“ zugeteilt.

Der für den Freizeitsport errichtete Flughafen ist für Tagesflüge und Flugzeuge bis zu einem maximalen Gewicht (MTOW) von 5700 kg zugelassen. Im Angebot stehen Auftragsflüge, Panorama-Rundflüge, Pilotenausbildung, Trainings-Flüge, sportliche Übungsflüge und Wettbewerbe, sowie Flüge für und von Touristen.

Da der Flughafen auf Antrag/Anmeldung auch als „internationaler Flughafen“ dient, werden vom Ausland ankommende Flugzeuge (Crew und Passagiere) durch den Zoll und der Polizei kontrolliert und abgefertigt.

Die 800m lange und 30 m breite ausgebaute Landebahn verfügt im Anschluss über eine hindernisfreie Sicherheitszone von 500 m (trockengelegte Grasfläche) und verlängert sich somit auf eine Gesamtlänge von 1300 m. Auf dem Gelände gibt es Abstellmöglichkeiten für Flugzeuge (auch mehrtägig) und nach Bedarf und Anmeldung ist auch die Anmietung eines Hangars möglich. Zum Auftanken der Flugzeuge ist  MoGas-Treibstoff verfügbar. Das Waschen der Flugzeuge ist genauso möglich wie die Nutzung der Werkstatt.

Außer der Möglichkeit zum Camping, werden begrenzte Übernachtungsmöglichkeiten in Schlafräumen mit Bad und Küche angeboten. Internet und Telefon sind im ebenfalls im Flughafengebäude vorhanden.